Gold für Schwarz-Weiß

Nach dem der finale Neunmeter ausgeführt war, wussten die Ü40-Fußballer von Schwarz-Weiß Röllinghausen ganz genau, bei wem sie sich bedanken mussten: Torhüter Jörg Eul. „Er hat gehalten wie ein Weltmeister“, erkannte auch Hillen-Keeper Frank Fuhrmann den Hauptgrund des SWR-Triumphs bei den diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaften.

stadtmeister-mit-namen

Schon in der Vorrunde stellten die Schwarz-Weißen mit lediglich zwei Gegentoren zusammen mit der SG Suderwich und dem späteren Final-Kontrahenten 1. FC Preußen die beste Abwehr.

Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses zog Röllinghausen (6:2) gegenüber den Hochlarmarkern (7:2) den Kürzeren – bezüglich des Gruppensieges. Das direkte Duell endete 1:1. Röllinghausen bezwang im Anschluss die SF Stuckenbusch mit 3:0 und besiegte auch den FC/JS Hillerheide mit 2:1. Die große Bühne erhielt Eul in der Endrunde. Die regulären 14 Halbfinal-Minuten gegen Ausrichter SG Suderwich endeten 1:1. Jörg Eul parierte im folgenden Neunmeterschießen gleich drei Strafstöße. Röllinghausen zog mit 4:3 ins Endspiel ein.

Souveräner waren die Preußen ins Finale marschiert. Nach dem Auftaktremis gegen Röllinghausen drehten die Hochlarmarker die Folgepartie gegen Hillerheide (2:1). Dann lief Dragan Grgic zu Hochform auf, steuerte beim 4:1 über Stuckenbusch drei Treffer bei. Auch im Halbfinale war Grgic nicht zu stoppen – zum Leidwesen von Hillen-Torhüter Fuhrmann. Sträflich allein gelassen von seinen Vorderleuten erzielte Grgic erneut einen Dreierpack beim 6:0 über die SG Hillen.

Das Finale gestaltete sich ähnlich spannend wie das Gruppenspiel: Zwar überwand Michael Springwald per Bogenlampe den verdutzten Preußen-Keeper Markus Erber zur frühen Führung für die Schwarz-Weißen (4.). Weil SWR im Anschluss aber klarste Einschusschancen ausließ, kamen die Preußen zum Ausgleich: Kai Habsick nutzte eine Lücke und traf zum 1:1 (11.). Im folgenden Neunmeterschießen versenkten Robert Skowronek und Ümit Tuncer für die Röllinghäuser. Bei den Hochlarmarkern traf Martin Horala, bei Fehlschüssen von Dragan Grgic und Carsten Nonhoff.

Im Spiel um Platz drei, das im Neunmeterschießen ausgetragen wurde, unterlag Suderwich Hillen mit 1:3.
Stadtmeister der Röllinghäuser Ü40 wurden Jörg Eul, Ralf Boßmeyer, Andreas Smigielski, Martin Isenbort, Ümit Tuncer, Til Röhrman, Holger Böhnert, Michael Springwald, Branco Sunjic, Robert Skowronek und Jürgen Lau.

Quelle:Recklinghäuser Zeitung vom 13.12.2016